Zurück zur Kategorie
17.07.2018 Netagenda - Deine „swiss made software"
swiss made software.png

Was bedeutet es für dich, die Schweizer Qualitätsplattform von Netagenda zu nutzen? In diesem Teil erfährst du, warum die webbasierte Software Netagenda unter anderem das ISO-zertifizierte "swiss made software" Label trägt.
 

Direkter Support aus der Schweiz

 

Wenn die Schweiz erwacht, schläft San Diego noch tief und fest. Wird bei uns das Mittagessen serviert, erzählt sich Wladiwostok längst die Gute-Nacht-Geschichte. Und wenn wir Feierabend machen, ist es in Neu-Delhi schon stockdunkel.
 
Warum wir dir das erzählen? 
 
Weil unser Netagenda Support direkt aus der Schweiz kommt! So ist für dich stets klar, dass du bei uns nicht in einem Call-Center in Russland oder Indien landest. Bei Netagenda ziehst du auch nicht die Nummer 265‘857 und steckst keine zwei Stunden in der Warteschleife. 

Falls du dich selbst einmal in einer anderen Zeitzone befindest oder mitten in der Nacht etwas wissen möchtest, klickst du in deinem Browser auf unsere Website auf das Chat-Fenster. Daraufhin erscheint ein Pop-up-Fenster, in welchem du ganz einfach deine Frage eintippst. Unser Netagenda Support-Team hilft dir danach ruckzuck oder spätestens bei Sonnenaufgang. Wir legen grossen Wert darauf, dass deine Frage oder deine Anregung innerhalb von 24 Stunden von unserem Support-Team direkt aus der Schweiz zügig und persönlich beantwortet wird.

 

"swiss made software"- und es funktioniert!
 

Wir bieten dir nicht nur einen umfassenden Support direkt aus unserem Büro in Zürich, sondern auch eine Software, die «swiss made» ist. Deshalb trägt Netagenda mit Stolz das "swiss made software"-Label. In der Softwareentwicklung ist “swiss made software” das national und international anerkannte Aushängeschild für Schweizer Qualität. 

Was heisst das genau?
 
Die Marke “swiss made software” unterstützt die Schweizer Technologie Szene. Dies betrifft insbesondere Firmen, die ein innovatives Produkt oder einen Service anbieten und die Kriterien für eine Aufnahme erfüllen.
 
Was sind die Kriterien?
 
1. Der Schweizer Wertanteil an der Herstellungskosten muss mindestens 60% Prozent betragen. 
2. Der wichtigste Fabrikationsprozess muss in der Schweiz stattgefunden haben.
3. Das Unternehmen muss einen Sitz in der Schweiz haben und im Handelsregister eingetragen sein. Es kann sich also auch um die Schweizer Tochter eines ausländischen Stammhauses handeln.

Massgebend sind die Bestimmungen des Markenschutzgesetzes (MSchG) vom 1. Januar 2017 (SR 232.11), namentlich die Artikel 48 bis 48d MSchG.

Bei Netagenda sind die Bedingungen zu 100% erfüllt. Wir arbeiten mit dem Schweizer IT-Unternehmen Brudis zusammen und entwickeln ausschliesslich in der Schweiz.
 
Und weiter?

Als Trägerfirma sind wir stolze Vertreter und bekennen uns zum Werkplatz Schweiz und schaffen durch hochwertige Softwareentwicklung wertvolle Arbeitsplätze und Know-how in der Schweizer IT-Branche. Seit 2007 haben sich bereits mehr als 500 Firmen diesem Label angeschlossen, dies entspricht mehr als 10'000 ICT-Mitarbeitenden in der Kernbranche. Mit dem ISO-zertifizierten Label "swiss made software" schaffen wir in der Software-Entwicklung ein Bewusstsein für qualitativ hochwertige Leistungen und leben täglich Werte wie Präzision, Qualität und Zuverlässigkeit. 
Weitere Informationen zum Label kannst du hier nachlesen.
 
Bei Fragen erreichst du uns unter +41 43 508 51 51 oder per Mail contact@netagenda.com.
 


Diese Beiträge könnten dir auch gefallen...

Programmierung und Support Screen.png   Mehrfachbuchung 3 screen.png Finde Zahnarzt 2 screen.png